Kaiserslautern: Silvesterparty - Und wie kommen Sie nach Hause?

Slide background
Foto: TISPOL.org
ots/Polizeipräsidium Westpfalz
30 Dez 12:29 2018 von Presseportal.de Print This Article

Kaiserslautern (ots) - Wissen Sie schon, wie Sie nach der Silvesterparty nach Hause kommen? Nein? Dann sollten Sie sich noch vor der Party Gedanken darüber machen! Mit dem Auto... Keine gute Idee, wenn Sie vorhaben, alkoholische Getränke zu sich zu nehmen. Obacht, das Gläschen Sekt zum Jahreswechsel kann schon zu viel sein. Jeder verträgt Alkohol anders. Auch am Morgen danach sollten Sie das Auto stehen lassen - Restalkohol! Viele unterschätzen dessen Wirkung. Sie fühlen sich zwar schon fitter als noch in der Nacht, doch möglicherweise haben Sie noch ein paar Promille zu viel im Blut. Besser das Auto stehen lassen oder Fahrgemeinschaften bilden - der Fahrer sollte natürlich nüchtern sein. Jemand der nichts Alkoholisches trinkt und einen Führerschein hat ist doch in den meisten Fällen mit von der Part(y)ie. Wie wär´s damit: Im Gegenzug bekommt der Fahrer in der Silvesternacht sämtliche Getränke spendiert - alkoholfrei natürlich. Mit dem Taxi... Eine gute Idee, wenn Sie noch genug Geld in der Tasche haben. Deshalb vor der Silvesterparty am besten gleich einen Schein für die Taxifahrt zur Seite legen. Rechnen Sie damit, dass Sie in der Silvesternacht etwas länger als sonst auf ein Taxi warten oder sich das Taxi mit Mitfahrern teilen müssen. Also rechtzeitig vor dem Heimweg ein Taxi bestellen und sich mit den Mitfahrern einigen, wie die Fahrtkosten aufgeteilt werden. Mit dem Nachtbus... Eine gute Idee, wenn Sie wissen, wann und wo der Bus fährt und nach der Party noch sicher die Bushaltestelle finden. Also vorher schon mal den Fahrplan studieren, am besten dann, wenn Sie noch nicht doppelt sehen. Auch hier unser Tipp: Vor der Fahrt einen Geldschein zur Seite legen, damit Sie ein Ticket lösen können. Wenn Sie sich nach der Party nicht mehr sicher sind, wo die Bushaltestelle ist, sollten Sie vielleicht doch besser auf ein Taxi umsteigen. Der Fahrer fährt Sie sicher nach Hause und begleitet sie für ein kleines Trinkgeld bestimmt auch bis vor die Haustür. Mit der Bahn... Auch eine gute Idee, wenn Sie wissen, wie Sie sicher zum Bahnhof und vom Bahnhof nach Hause kommen. Am besten lassen Sie sich hinfahren und abholen - vom nüchternen Freund mit dem Auto, mit dem Taxi oder mit dem Nachtbus (siehe oben). Die Zugfahrkarte sollten Sie schon vor der Party kaufen, dann müssen Sie nur noch in die Bahn einsteigen und den Fahrschein dem Zugbegleiter vorzeigen. Mit dem Rettungswagen... Keine gute Idee. Die Betten im Krankenhaus sind zwar sicherlich gemütlich, aber wollen Sie in der Silvesternacht wirklich Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen? Mit dem Leichenwagen... Gar keine gute Idee. Es wäre Ihre letzte Silvesterparty gewesen. Mit dem Polizeiauto... Auch keine gute Idee: Teures "Zimmer", ungemütliches Bett und ein ernstes Wörtchen hätten wir dann auch noch mit Ihnen zu reden. Vermutlich bekommen Sie Tage später nochmal Post von den Beamten, denn grundlos werden sie Sie nicht mitgenommen haben. Also... schon gecheckt, wie Sie heimkommen? Dann wünschen wir viel Spaß beim Feiern und sehen uns hoffentlich nicht in einer der Polizeikontrollen während der Silvesternacht. |erf


Quelle: Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Presseportal.de

Presseportal.de

Weitere Artikel von Presseportal.de